2 Spiele der FSG 2 in 2 Tagen

2. Sieg in Folge

An einem Feiertag spielen, das war für die Mannschaft neu. Aber trotzdem mußte man gegen die HSG Weiterstadt III in Ober-Ramstadt antreten. In der letzten Saison verlor man das Auswärtsspiel (18:14) gegen die HSG, die in der letzten Saision noch als AK Mannschaft gesetzt war. Neue Saison neues Ziel. Die Mannschaft der FSG fing etwas unkonzentriert an, die ersten 4.min lief nicht viel, aber dann kam man zum Abschluß und ging mit 1:0 in Führung. In den nächsten Spielminuten konnte man die HSG immer wieder in Schacht halten. Teilweise war man auch mit 4 Toren weggezogen. Doch in der 23.min kam die HSG noch mal mit einem Tor dran. Aber die Abwehr konnte dann einige Bälle rausfangen und auf Konter laufen und zog mit 14:09 in die Halbzeit. Die zweite Halbzeit stand dann ganz unter dem Zeichen der FSG. Mit vielen Temopgegenstößen und auch 4 gehaltenen Siebenmeter von der Torfrau Conny Stuckert, hatte man am Ende die HSG mit 26:15 geschlagen.

Im Tor spielte Conny Stuckert. Im Feld waren Yvonne Hassmann(2/2), Lisa Schneider(1), Simone Wagner(3), Anja Mezger(3/2), Isabelle Sper(2), Petra Feick(4), Marina Schmitt(1), Silvana Peschke(4) und Marlies Schwebel(2) aktiv.

Unnötig verlorenes Spiel

Samstag Abend, 19.15 Anpfiff in der Hirtengrundhalle in Eberstadt. Der angesetzte Schiedsrichter kam nicht und so pfeifte ein junger Mann das Spiel. Die FSG kam mit einem etwas knapp besetzen Kader dort an. Man wollte das Spiel gewinnen doch leider kam es doch anders. Die ersten 7min hatte man verschlafen bis das erste Tor für die FSG II fiel. Da stand es dann 4:1. Im laufe der kommenden Spielzeit konnte man immer wieder an den Gegner herankommen, 5:3 oder dann 6:4 aber leider fehlte auch beim Abschluß das quäntschen Glück und ging mit 9:6 Rückstand in die Halbzeit. Mit viel Schwung wollte die FSG II in die zweite Halbzeit kommen, doch es kam anders. Man hatte genug Möglichkeiten doch fehlte der konsequente Abschluß und so mußte man den Gegner in der 42 Spielminute mit 14:07 weg ziehen lassen. Die letzten 15min waren für die FSG die stärksten. Die Abwehr hatte aufeinmal sehr gut aggiert und konnte dann doch immer mal wieder einen Ball raus fangen und zum Konter laufen, doch es reichte am Ende dann nicht für die FSG II und verlor mit 16:12.

Wieder einmal zeigte Conny Stuckert im Tor eine hervorragende Leistung. Großen Dank an Johanna Schuchmann(1), die der FSG II ausgeholfen hatte, waren der Rest mit Lisa Schneider(1), Simone Wagner, Anja Mezger(2/3), Isabelle Speier(1), Petra Feick(3), Marina Schmitt und Marlies Schwebel(1) für die Mannschaft da.

Am kommenden Sonntag (13.10) spielt um 15.00 die FSG II in Groß-Bieberau im Anschluß kommt die FSG I. Über zahlreiche Zuschauer freuen sich beide Mannschaften.