Handball Herren Spielberichte

Hier können Sie alle Spielberichte der Landesligamannschaft des TSV Modau ab der Saison 2011/2012 nachlesen.

MSG Falken weiter in der Erfolgsspur – 24:19-Sieg gegen den HC Erlangen

Mit einem 24:19-Erfolg gegen die HC Erlangen II holen die MSG Falken im fünften Spiel hintereinander einen Sieg. Doch es war nicht einfach. Fast 25 Minuten benötigten die MSG Falken, um sich vor 310 Zuschauern in der Großsporthalle einen Vorteil zu erarbeiten. Unter den Zuschauern befand sich auch die komplette dritte Mannschaft der MSG Falken, die im Vorspiel die Meisterschaft holte und sich mit dem Aufstieg in die Bezirksliga A von den Zuschauern feiern lassen dürfte. Doch mit Geschenken war es dann vorbei, denn die in dieser Saison wirklich starke Mannschaft aus Erlangen verlangte vom Schmid-Team alles ab. Gleich zu Beginn gerieten die MSG Falken mächtig unter Druck, das schnelle und quirlige Spiel Erlangens wurde mit einer 3:1-Führung belohnt. Doch mit konsequenter Abwehrarbeit um einen unglaublich starken Keeper Martin Juzbasic holte sich Groß-Bieberau zurück in die Partie und führte sogar mit vier Treffern Vorsprung. Doch danach ließ man vor des Gegners Tor einfach zuviel an Chancen ungenutzt und machte Erlangen wieder stark. Nach der folgerichtigen Auszeit von Trainer Thorsten Schmid gelangen wieder die Tore und so führten die Gastgeber zur Halbzeit mit 13:9.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit lagen zunächst alle Vorteile bei den MSG Falken die schnell zwei Tore nachlegten. Doch danach verfiel man wieder in den Trott, als man Erlangen stark machte. Man ließ wieder Torchancen aus und aus einer 15:9 – Führung wurde ein 15:13 und spielte in doppelte Unterzahl. Da musste wieder eine ordentliche Steigerung her, wollte man gegen den Tabellenzweiten etwas holen. Der HC Erlangen zeigte nun, warum er zu den abwehrstärksten Teams gehört, griff hinten ordentlich zu. In der 44. Minute gab es eine Situation, die man in dieser Saison schon mehrfach bei den MSG Falken gesehen hatte. Saad Khan kam bei einem Siebenmeter ins Spiel, war sofort da und hielt den Wurf, der den Anschluss bedeutet hätte. Im Gegenzug traf Till Buschmann zum 18:15. Der Kapitän sorgte für das wichtige 18:15. Danach lief es für die MSG Falken. Martin Juzbasic schien unüberwindlich, vorne wurde wieder getroffen. Am Ende ließen die Falken dem Tabellenzweiten keine 20 Tore ! zu. Beachtlich – 24:19 hieß es am Ende, der fünfte Sieg in Folge. Nun gehts am nächsten Wochenende zu Meister TV Großwallstadt ehe am 5. Mail das letzte Spiel dieser Saison daheim gegen den HSC Bad Neustadt über die Bühne geht. (pfl)

Für die MSG Falken spielten:

Juzbasic, Khan, Bauer 1, Jusys, Malik 6/1, Büttner 5/1, Buschmann 2, Rivic 1, Weber 1, Ahrensmeier, von Stein 2, Batinovic 6

Arbeitssieg der Falken 1 gegen Großsachsen

Arbeitssieg – so kann man den 28:25-Erfolg über den TV Germania Großsachsen durchaus betiteln. Im letzten Heimspielderby dieser Saison trafen die zuletzt zweimal hintereinander siegreichen MSG Falken gegen Germania Großsachsen. Das Team von Trainer Thorsten Schmid wollte unbedingt den Heimsieg, doch entwickelte sich von Beginn an ein recht schwieriges Spiel. Beide Mannschaften kamen einfach nicht ins Rollen, Tore aus dem Rückraum waren Mangelware. Auf beiden Seiten wirkte das Spiel gequält, es gab nur wenige schöne Spielzüge. Zur Halbzeit stand es demzufolge 11:11-Unentschieden und irgendwie konnte man den Eindruck gewinnen, als ob die Partie noch gar nicht begonnen hätte. Die 600 Zuschauer blieben jedoch geduldig und applaudierten bei jeden Spielzug, der zu einem Tor führte.

In der zweiten Halbzeit zeigten die MSG Falken sich deutlich verbessert. Immerhin gelangen 17 Tore, und vor allem Markus Semmelroth half dem Team mit seinen Toren enorm. Insgesamt steigerte sich das gesamte Team, zeigte dass man dieses Derby unbedingt gewinnen will um auch den dritten Sieg in Folge erzielen zu können. Ganz stark hielt vor allem Keeper Martin Juzbasic und auch ihm war es zu verdanken, dass dem Gegner nur 14 Tore im zweiten Abschnitt gelangen. Saad Khan zeigte auch wieder einmal, dass er keine Anlaufzeit benötigt, hielt zum wichtigen Zeitpunkt einen Siebenmeter. Am Ende waren alle zufrieden mit den beiden Punkten. (pfl)

Derbygewinn für die MSG Groß-Bieberau/Modau I gegen HSG Hanau I

Was für ein Befreiungsschlag für die MSG Falken. Mit 24:19 gewannen sie ein hart umkämpftes Derby gegen die HSG Hanau. Beide Teams standen sich im Derby bereits am Freitag gegenüber. Die Hanauer spielen eine bisher überragende Saison und stehen zurecht auf dem fünften Tabellenplatz, die Groß-Bieberauer patzten zuletzt, lagen vor der Partie auf Platz neun der Tabelle. Ein Wiedersehen gab es zwischen Florian Bauer und seinem langjährigen Bieberauer Weggefährten Andy Neumann. Beide spielten gemeinsam zu Zweitligazeiten für die TSG, die im Derby auf Markus Semmelroth verzichten mussten. „Ihn plagt eine Knieverletzung, ein Einsatz war nicht möglich. Wir brauchen Markus auch noch in den restlichen Partien, da wollen wir kein Risiko eingehen“, bezog MSG-Trainer Thorsten Schmid kurz Stellung zu dieser Personalie.

Weiterlesen auf msg-handball.com

MSG II unterliegt Hanau

Am vergangenen Sonntag empfang die 2. Herrenmannschaft der Bieberau/Modau die 3. Liga-Reserve aus Hanau. Mit dem Tabellenvierten war noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen. In Hanau verloren die Falken deutlich mit 32:19.

Das Rückspiel begann ausgeglichen, Bieberau/Modau führte in der 12. Minute mit 5:4. Das sollte die letzte Führung der Gastgeber gewesen sein. In den nächsten Minuten leistete man sich zu viele Fehlabschlüsse und in der Abwehr wurde man immer nachlässiger, sodass Hanau einfache Tore erzielen konnte. Mit einem 8:12 Rückstand ging es in die Kabine.

Weiterlesen auf msg-handball.com 

Trainerwechsel bei der MSG II

Zur Rückrunde wird ein alter bekannter die Geschicke der zweiten Mannschaft führen.
Andreas Wolf kehrt zurück auf die Trainerbank und wird die Mannschaft bis Saisonende trainieren.
Auftakt ist das Auswärtsspiel gegen den Tabellenvorletzten Offenbacher Kickers am Samstag um 19:45 Uhr.
Wir wünschen der Mannschaft und neuem Trainer einen gelungenen Rückrundenstart.

Weihnachtlicher Hinrundenabschluss der MSG II in Ober-Ramstadt

MSG Groß-Bierbau/Modau II 2017/2018

Mannschaftsfoto MSG Groß-Bierbau/Modau II 2017/2018

Zum Ende der Hinrunde empfängt unsere 2. Herrenmannschaft der MSG Groß-Bieberau/Modau zum Spitzenspiel in der Landesliga Süd den Tabellenführer TV Büttelborn.

Das Spiel findet am Samstag, den 16.12.2017 um 19.30 Uhr in der Ballsporthalle in Ober-Ramstadt statt. Unsere zuhause noch ungeschlagene Mannschaft möchte auch

gegen den Spitzenreiter die Punkte in Ober-Ramstadt behalten und freut sich auf hoffentlich zahlreiche Zuschauer.

Nach dem Spiel wollen wir das Jahr gemütlich bei gutem Essen und Trinken gemeinsam mit den Spielern und allen Handballfreunden ausklingen lassen.

Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Der Förderverein Handball TSV Modau e.V.

MSG II gg. TuS Griesheim

Zwei komplett verschiedene Halbzeiten

Am Sonntag kam es in heimischer Halle zum brisanten Derby zwischen der MSG Groß-Bieberau und dem TuS Griesheim. Brisant deshalb, weil einige Spieler, sowie das Trainerteam Lücke und Bausch viele Jahre dort als Spieler und Trainer aktiv waren und in der aktuellen Saison zu den Falken wechselten. Weiterlesen auf msg-handball.com

SKG Roßdorf gegen MSG Groß Bieberau/Modau

Es geht doch auswärts

Am Sonntag war wieder Derbyzeit in der Landesliga, die Drittliga Reserve musste nach Roßdorf, dort wollte man endlich die ersten Auswärtspunkte in dieser Saison mit nach Hause nehmen.
Der Anfang war alles andere als gut, schnell lag man mit 9:4 in Rückstand. Wenn es was positives gibt, ist es, dass die Akteure den Kopf nicht hängen ließen und weiter an sich glaubten. Sie sollten Recht behalten, denn der 4-Tore Rückstand zur Pause (18:14) konnte Zug um Zug verkürzt werden.

In der 47 Spielminute warf Maik Lebherz den sehenswerten Ausgleich zum 25:25, jetzt wurde es ein typisches Derby mit Emotionen, Kampf und schönen Toren. Es dauerte bis zu 55. Minute bis der überragende Kreisläufer Nils Arnold die erste Führung für die MSG mit seinem 8. Tor erzielte. Nun war das Spiel endgültig gedreht. Die Jungfalken gaben diese Führung nicht mehr aus der Hand und am Ende hörte man es Derbysieger durch die Halle schallen. Das Endergebnis war 31:34.