Der TSV Modau startete wieder zum traditionellen Grenzgang

Bei wunderschönem sonnigem Winterwetter trafen sich die Teilnehmer des Grenzganges 2016 am 30. Dezember.
Bereits um 13.00 Uhr traf man sich an der Modauhalle zu Glühwein und Schmalzbrot. Unter der Leitung von Werner Heuß, Abteilungsleiter der Wanderabteilung des TSV, starteten die ca. 120 Teilnehmer bei frostigen Temperaturen dick eingepackt zum Marsch entlang der nordwestlichen Grenze Modaus. Der Weg führte zuerst vorbei an den Fischteichen in Richtung Frankenhausen, dann über die „Hohe Straße“ in Richtung Ober-Ramstadt, wo auch die höchste Stelle Ober-Ramstadts (Hoher Rodberg) passiert wurde. Die Wanderung führte Richtung Naturfreundehaus, dann über die Horeth in Richtung Schlossberg. Den Wanderern bot sich während der gesamten Strecke eine wunderschöne winterliche Landschaft, die mit Raureif überzogen war. Über den Leichweg ging es dann weiter zum Kirchberg, wo das Ziel des Grenzganges, der Hof der Magers in der Kirchstraße, erreicht wurde. Bei heißer Kartoffelsuppe und Würstchen sowie Glühwein und diversen anderen Getränken, Kaffee und „Riwwelkuche“  konnte der Tag gemeinsam, für einige etwas früher, andere machten sich erst spät am Abend auf den Heimweg, beendet werden.
Auch konnten wieder zahlreiche Bilder aus alten Zeiten auf der Leinwand bewundert werden. Teilweise mussten sich die „Filmegugger“ richtig anstrengen, um die Personen auf den Fotos zu erkennen, was leider nicht immer möglich war, sodass einfach mal geraten wurde.
Ja man kann sagen, es war ein rundum wunderschöner Tag zum Jahresausklang und wir freuen uns schon auf den Grenzgang 2017, der dann an die östliche Gemarkungsgrenze führen wird.