FSG Gersprenztal – HSG Wei/Brau/Worf II 21:21 (12:9)

Punktverlust in letzter Sekunde

Mit einem dezimierten Kader traten wir am Sonntag gegen den Tabellen fünften HSG Wei/Brau/Worf II an. Bereits aus dem Hinspiel war klar, dass der Gegen absolut in unserer Reichweite liegt. In der Ansprache wurde das Augenmerk auf eine aggressive Abwehr und auf ein konzentriertes Rückzugsverhalten gelegt. Beides konnte von Beginn an gut umgesetzt werden. Auch die offene Fünf-Eins-Deckung der Gegner kam uns gelegen. Immer wieder konnten wir durch unsere Spielzüge einfach Tore erzielen, sodass wir mit einer 3-Tore-Führung (12:9) in die Halbzeitpause gingen.

Leider konnten wir, auch auf Grund von schwindenden Kräften, die Leistung von der ersten Halbzeit nicht ganz übernehmen. Klare Torchancen wurden einfach nicht genutzt. Ab der 12 Minuten konnten wir unseren Vorsprung nicht mehr halten. Immer wieder glich die HSG Wei/Brau/Worf II aus. In der letzten Minuten führten wir mit einem Treffer. Nach einer Auszeit 21 Sekunden vor Schluss ersetzte der Gegner die Torhüterin durch eine siebte Feldspielerin. Leider konnten wir den Ausgleichstreffer in den letzten Sekunden nicht mehr verhindern.

Es spielten: Marlies Schwebel (Tor), Jana Jung (Tor), Christine Hermanns, Yvonne Hassmann, Doreen Behley, Katrin Walter, Anne Haselbauer, Anja Metzger, Mirja Barth, Swantje, Petra Feick, Ilka Hofmann