HSG Dornheim/Gr.-Gerau – FSG Gersprenztal 34:25 (18:9)

Am Sonntag, den 25.09.2011 traten wir bei der HSG Dornheim/ Groß-Gerau an. Bereits in den vergangen Jahren sicherte sich die Gastmannschaft in der Bezirksoberliga immer einen oberen Tabellenplatz, daher war uns klar, dass es keine einfaches Spiel werden würde. Zudem mussten wir ohne die Stammspielerinnen Katrin Walter, Janina Schnellbächer und Bianca Wagner antreten, die urlaubs- bzw. arbeitsbedingt nicht mitspielen konnten.

In der ersten Halbzeit lief leider nicht viel zusammen. Schnell konnten die Gastgeber einen 5-Tore Vorsprung rausspielen. Besonders die individuellen Fehler und die nicht genutzten Torchancen machten uns das Spiel schwer. Das größte Problem waren aber die Abpralle, die immer wieder in die Hände der Gastgeber fielen. Somit wurde ein vermeintlicher Ballbesitz für uns immer wieder in ein Gegentor umgewandelt. Demnach gingen wir mit einem 9-Tore-Rückstand (18:9) in die Kabine. Nach einer deutlichen Halbzeitansprache, dass doch endlich die individuellen Fehler abgestellt werden müssen, starten wir gut in die zweite Hälft. Durch einige schnelle Tore konnten wir zeitweise bis auf sechs Tore verkürzen. Mehr war bedingt durch die erste Halbzeit leider nicht drin. Das Spiel endete 34:25.

Wir müssen es jetzt nur noch schaffen, dass Niveau von der zweiten Halbzeit über ein ganzes Spiel auf die Platte zu bringen – dann können wir auch solchen Gegner das Leben schwer machen. Auf jeden Fall war eine deutliche Steigerungen gegenüber den zwei ersten Spielen zu erkennen.  Am nächsten Wochenende sind wir Spielfrei. Erst am 08.10.2011 steht das nächste Spiel bei beim TV Siedelsbrunn II an.

Es spielten: Jana Jung (Tor), Marlies Schwebel (Tor), Yvonne Hassmann 1, Kathrin Schuchmann 6/3, Mirja Barth 3/1, Anne Haselbauer 4, Anja Metzger 4/2, Maike Ulbricht 1, Doreen Behley 1, Petra Feick 2, Ilka Hofmann 3.

Autorin: Mirja Barth