Rückblick auf 90 Jahre TSV 1921 Modau

Am Freitag, dem 24.6.2011, dem Vorabend des 17. Modauer Straßenfestes, hatte der TSV 1921 Modau zu seiner Jubiläumsfeier eingeladen. Der erst Anfang Mai gewählte Vorsitzende Hans-Jürgen Ehrhardt konnte im Hof der Familie Heinz Mager, in der Kirchstraße, zahlreiche Ehrengäste, Mitglieder und Freunde begrüßen. Darunter befanden sich der Bürgermeister der Stadt Ober-Ramstadt, Herr Werner Schuchmann, der Stadtverordnetenvorsteher Norbert Rohrbach, die Vorsitzenden der Modauer Vereine, Herr Pfarrer Fuchs mit Gattin und Frau Marga Lehr vom Altenclub. Besonderer Dank galt dem Ehrenvorsitzenden Heinz Mager und den anwesenden Ehrenmitgliedern Alice Eisenhauer, Werner Emich und Volkmar Schroth.

In seiner Begrüßungsrede verzichtete der Vorsitzende auf Berichte der vergangenen 90 Jahre, die er als „gute Jahre“ bezeichnete und die Arbeit der vorangegangen Generationen entsprechend würdigte. Obwohl der TSV mittlerweile mit der Zahl der Jahre ein beachtliches Alter erreicht hat, so habe sich der Verein den Schwung der Jugend erhalten. Vielmehr ging er auf den TSV Modau in der Gegenwart ein, einen modernen, lebendigen und offenen Verein.
Er vermittelte den Gästen einen Einblick in die 4 tragenden Abteilungen des TSV: die Handballer, die mit 2 aktiven Männermannschaften und einer Damenmannschaft erfolgreich am Spielbetrieb teilnimmt. Im Jugendbereich ist der TSV Mitglied in der K4 Kooperation zusammen mit Groß-Bieberau, Reinheim und Böllstein-Wersau. Hier nehmen unter dem Namen JSG Gersprenztal 19 Jugendmannschaften mit über 200 Jugendlichen aktiv am Spielbetrieb teil. Diese erfolgreiche Zusammenarbeit spiegelt sich in zahlreichen errungenen Meisterschaften wieder. Die weibl. A-Jugend wurde Hessenmeister.
Änlich erfolgreich nimmt die Tischtennisabteilung aktiv am Spielbetrieb teil. 5 aktive Herrenmannschaften und eine Damenmannschaft, dazu 3 Jugendmannschaften, sowie eine A-Schüler und eine A-Schülerinnen Mannschaft vertreten den TSV Modau.
Die Abteilung Gymnastik teilt sich in 6 Sparten auf. Das Übungs- und Trainingsangebot bietet allen Altersgruppen etwas, vom Eltern-Kind-Turnen bis zur Jazztanzgruppe für die Jugendlichen, Fitness für die Erwachsenen, Fitness mit Spaß, Fitness 50+ und die Jedermänner. Zu guter letzt bietet die Wanderabteilung monatlich Wanderungen an und erfreut sich regem Zuspruch.

Die Internetseite des Vereins und die Vereinszeitung wurden ebenfalls moderner gestaltet und beinhalten eine Fülle an Informationen aus den Abteilungen. In seiner weiteren Rede bezeichnete er die Betreuung und sportliche Ausbildung mehrerer hundert Kinder, Jugendlicher, Frauen und Männer, neben den sportlichen Erfolgen im Wettkampf, als Höchstleistung im Stillen. Dass die Betreuer, Übungsleiter und Trainer Über die entsprechende Qualifikation und Ausbildung verfügen, sei man den Eltern der Kinder, Jugendlichen und Aktiven schließlich auch schuldig.

Das Jubiläumsfest soll ein Dank des Vereins an all diejenigen sein, die für ihn tätig sind und ihm die Treue halten. Hans-Jürgen Ehrhardt bedankte sich bei den Trainern, Übungsleitern und den vielen ehrenamtlichen Helfern und dem Förderverein Handball, der maßgeblich dazu beiträgt, dass Handball auf diesem hohen Niveau geboten wird. Ohne den Einsatz stünde der TSV nicht so da wie gerade geschildert. An diesem Fest wollen wir die andere Seite unseres Vereinslebens, die ganz und gar gesellige, betonen, bei der es nicht um Siege und Punkte geht, sondern nur um die gute Laune.

Im Anschluss an die Begrüßungsrede hatten die Ehrengäste die Möglichkeit, Grußworte an die Gäste zu richten. Der Bürgermeister überbrachte Glückwünsche der Stadt Ober-Ramstadt, der politischen Gremien und übergab den Umschlag der bei solchen Veranstaltungen Üblich ist. Klaus Ackermann überbrachte die Wünsche der IG Modauer Vereine und übergab ebenfalls ein Präsent.
Hans Jürgen Ehrhardt bat anschließend seinen Amtsvorgänger, Herr Thomas Krist nach vorne. Der 2. Vorsitzende des TSV Modau, Reinhard Mager, bedankte sich im Namen des Vereins bei Thomas Krist für die langjährige gute Zusammenarbeit im Vorstand und wünschte ihm und seiner Gattin für die Zukunft alles Gute. Er übergab ein Präsent und Blumen.
Eine besondere Ehrung erfuhr das langjährige Mitglied Walter Dörr, der über 40 Jahre als Handball-Schiedsrichter für den TSV tätig ist. Neben seiner Schiedsrichtertätigkeit hat sich Walter Dörr immer sehr stark für den Verein engagiert und Unterstützung geleistet. Reinhard Mager fand auch hier die richtigen Worte und Walter Dörr hat gesagt, dass er die 50 Jahre als Schiedsrichter anstrebt. Im Namen des Vereins wünschte Reinhard Mager auch Walter Dörr und seiner Frau alles Gute und übergab ein Präsent und einen Blumenstrauß.

Im Anschluss daran wurden zunächst die anwesenden Mitglieder für die 25-jährige Mitgliedschaft und dann die anwesenden Mitglieder für die 40-jährige Mitgliedschaft im TSV Modau gegehrt. Insgesamt wurden 42 Namen verlesen. Jeder erhielt eine Urkunde und einen Einkaufsgutschein von Sport Gaydoul. Die Mitglieder, die nicht persönlich erschienen waren, erhalten die Urkunde und den Gutschein umgehend.

Danach ging man zum gemütlichen Teil über. Sascha Eck sorgte für die musikalische Unterhaltung. Für Speißen und Getränke war ausreichend gesorgt, sodass es, trotz des wechselhaften Wetters, eine gesellige Veranstaltung war, die bis in die frühen Morgenstunden angedauert hat.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurden geehrt: Nicole Bieger, Christian Mager, Corinna Wolf, Georg Ruths, Karl-Ludwig Schaller, Rene Neubert, Hans-Walter Mossner.
Für 40 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurden geehrt: Hans-Jürgen Ehrhardt, Reiner Heldmann, Herbert Volz, Michael Rodenhäuser, Gernot Weinert, Michael Beyer, Jörg Mager, Günther Matthes, Eckhard Schwebel, Jürgen Emich, Erna Mollik-Pastré, Peter Schweizer, Heinrich Mager, Ulrike Kaffenberger, Manfred Göbel, Stefan Eisenhauer, Ursula Mager, Reinhard Mager, Rita Hirsch, Walter Krauß, Gerhard Roßmann, Wilhelm Baum, Otto Schuchmann jun., Reinhold Schüttler, Edgar Schuchmann, Clara Schuchmann, Ursula Mittelstädter, Axel Möckl, Werner Mollik, Günter Langhans, Annemarie Reining, Werner Schaller, Brunhilde Brauckmann, Norbert Schaller, Volkmar Schroth.

Rita Hirsch und Hans-Jürgen Ehrhardt