2016/2017

MSG 2 gegen SG Egelsbach vom 12.02.2017

Am Sonntag, den 12.02.2017 um 17 Uhr bestritt die MSG 2 das vierte Heimspiel in Folge. Bei dem Gegner handelte es sich um die abstiegsbedrohte SG aus Egelsbach. Die Falken überzeugten zuletzt gegen den Tabellenführer Babenhausen.

Die Marschroute war demnach klar, man wollte einen weiteren Heimsieg einfahren, doch dies erwies sich als ein nicht einfaches Unterfangen.
Schon in den ersten Minuten wurde deutlich, dass dieses Spiel ein harter Fight für die Falken werden wird. Es war ein offener Schlagabtausch, denn keine Mannschaft konnte sich zu Beginn absetzen. Durch schnelle Tore konnte die MSG 2 mit einer 17:15 Führung in die Halbzeit gehen.
In der 2. Halbzeit gaben die Falken die Führung zunächst her, so stand es in der 39. Spielminute 19:22 für die Gäste. Das Spiel wurde zunehmend unruhig, beide Mannschaften hatten zahlreiche leichtfertige Fehler auf dem Konto zu verbuchen. Letztlich kassierten die Falken den Ausgleich zum 33:33 in den letzten Sekunden des Spiels.

MSG-Tore erzielten: Göbel (6), Schröbel (4), Tokur (7), Wagner (1), Reinheimer (3), Kaczmarek (8) und Lebherz (4)

Falken 2 siegen 31:27 gegen SG Babenhausen

Mannschaftsleistung als Schlüssel zum Erfolg

Ein furioser Start mit einem 4:0 Lauf für unsere Falken 2 zwang den Gästetrainer schon nach 5 Minuten zu einem Team-Timeout. Im Anschluss sahen die gut 150 Zuschauer ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Der aktuelle Tabellenführer zeigte warum er an der Spitze steht, jedoch hatten die Gastgeber immer eine Antwort parat. Insgesamt harmonierte die einzelnen Mannschaftsteile sehr gut und zeigten eine geschlossene Leistung. Lediglich in der 25. Minute konnten die Gäste auf 2 Tore aufschließen, bis zur Halbzeit war der 4-Tore Vorsprung wieder hergestellt und den ließen sich die Falken 2 auch bis zum Schluss nicht mehr nehmen.

Es spielten: Trummer und Kahn (Tor), Göbel (1), Schröbel, Tröller, Tokur (8),
Arnold (6), Wagner (3), Reinheimer (8/5), Kaczmarek (3), Lebherz (2).

MSG II punktet doppelt in eigener Halle

Mit einem souveränen 40:26 Heimsieg konnte sich die MSG II gegen den Tabellennachbarn aus Obernburg behaupten. Bis zum 13:11 war das Spiel relativ eng. Zwar dominierten die Falken die Partie spielerisch, auch aufgrund einer guten Abwehrleistung, jedoch gelang es nicht sich bedeutend abzusetzen. Durch einige Kontertore stand es zur Halbzeit dann 20:15. Weiterlesen auf msg-handball.com

Die Falken II starten mit einer Niederlage in das neue Jahr

MSG II – Nils Arnorld

Bereits zu Anpfiff der ersten Halbzeit war der Mannschaft rund um Trainer Manuel Silvestri klar, dass dieses Spiel bei der aktuellen Personalsituation nur durch hohe Konzentration und Einsatzwille gewonnen werden kann. Fehlten mit Moritz Kaczmarek, Basti Köhler, Rene Schunath und Julian Reinheimer vier wichtige Alternativen verletzungsbedingt oder Grippe erkrankt. Weiterlesen auf msg-handball.com

MSG II: Kantersieg zum Jahresabschluss

Zum Abschluss der Hinrunde musste die Drittligareserve der Falken in den Norden Darmstadts, nach Arheilgen. Mit einem überzeugenden 23:39 Auswärtssieg wurde die Hinrunde erfolgreich beendet.
Trainer Manuel Silvestri warnte seine Truppe vor dem Spiel eingehend, den Gegner nicht zu unterschätzen. Arheilgen steht zwar auf dem letzten Tabellenplatz, hat aber auch einige Spiele jeweils mit nur einem Tor verloren. Weiterlesen auf msg-handball.com

MSG II spielt Unentschieden gegen den TV Kleinwallstadt

MSG II – Sebastian Köhler
Die Drittligareserve aus Groß-Bieberau verpasst den Sieg und spielt 33:33 (18:16) gegen den Aufsteiger TV Kleinwallstadt. Damit bleibt die Mannschaft aber weiterhin in eigener Halle ungeschlagen.
Die Jungfalken starteten nicht gut in die Partie, früh lag man mit 2:6 hinten. Die Mannschaft vergab zu viele freie Würfe, konnte aber in der 21. Minute durch Arnold zum 13:13 ausgleichen. Durch einfache Ballgewinne konnten schnelle Gegenangriffe eingeleitet werden und dadurch konnte eine zwei Tore Pausenführung herausgespielt werden (18:16). Tokur und Göbel sorgten direkt nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit für eine 5-Tore-Führung. In dieser Phase verpasste die Mannschaft sich entscheidend abzusetzen. Kleinwallstadt gab nicht auf und erzielte vor allem über ihre Außen Tor um Tor. Viele technische Fehler auf Seiten der Falken führten zum 25:25 in der 44. Minute. Nur sechs Minuten später hat die MSG II sich einen 4-Tore-Vorsprung herausspielen können. In der hitzigen Schlussphase musste die Mannschaft immer wieder eine 2-Minuten Strafe hinnehmen und so konnte Kleinwallstadt letztendlich ausgleichen. Das nächste Spiel findet bei der SG Arheilgen am 17.12.16 um 19.30 Uhr in Arheilgen statt. Dort möchte die MSG II das letzte Spiel in der Vorrunde gewinnen. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung der eigenen Fans.

Tore MSG: Tokur 10, Göbel 8/2, Kaczmarek 4/3, Wagner 3, Köhler 2, Arnold 2, Reinheimer 2/2, Schröbel 1, Schunath 1

Kuriose Schlussphase kostet Falken 2 den Sieg

Logo-Falken-web

Am Sonntag, den 04.12.2016 fuhr die Drittligareserve der Falken zur Reserve der HSG Hanau. Vor zwei Tagen spielten die beiden ersten Mannschaften gegeneinander und am Ende gab es keinen Sieger – 25:25 stand es nach 60 Minuten. Auch heute beim Duell der zweiten Mannschaften sollte es am Ende keinen Sieger geben. Weiterlesen auf msg-handball.com external1

MSG II: Ungeschlagen in der Ballsporthalle

Auch im vierten Heimspiel der laufenden Saison geht unsere Zweite als Sieger hervor. Gegen den aktuellen Zweitplatzierten die HSG Rodgau/Nieder-Roden II konnte ein deutlicher Sieg eingefahren werden.
Nach gutem Start führte man schnell mit 7:4. Dann kam ein Bruch ins Spiel und die Gäste kämpften sich Tor um Tor bis auf 8:8 heran. Dabei setzten sie geschickt die Kreisläufer ein die unsere 3-2-1-Abwehr nicht in den Griff bekam. Trainer Manuel Silvestri reagierte und stellte auf eine 6-0-Deckung um. Dadurch kam wieder mehr Stabilität in die Abwehr, reichte jedoch nicht um sich entscheidend absetzen zu können. So ging man mit einem knappen 15:13 Torverhältnis in die Pause. Weiterlesen auf msh-handball.com external1

Falken 2 gewinnen wichtiges Derby gegen den TV 88 Reinheim

Logo-Falken-web

Am vergangenen Sonntag spielte die MSG Groß-Bieberau/Modau II vor heimischen Publikum gegen den TV 88 Reinheim.
Nachdem die erste Mannschaft am Vortag durch eine starke Leistung gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer, die Eintracht Hildesheim, gewann, hieß es für die Falken 2 und 3 am Sonntag beide Derbys gegen die Mannschaften aus Reinheim zu gewinnen. Das Spiel unserer dritten Mannschaft wurde leider nach spannenden ersten 40 Minuten unglücklich hoch verloren. Um 17:00 ging es dann für die Falken 2 los.

Schon vor dem Spiel war klar, dass man mit einem Sieg im Derby das Punktekonto mit 8:8 Punkten ausgleichen und sich wieder ins Mittelfeld zurückkämpfen konnte.

Den eindeutig besseren Start erwischten die Falken, resultierend aus einer starken Abwehrlarbeit, sowie konzentrierten und gut herausgespielten Angriffen. So konnte man sich nach 15 Minuten über 5:1, sogar mit 7:2 absetzen. Bis zur Pause schlichen sich nun auch beim Gastgeber Unkonzentriertheiten im Angriff, sowie in der Abwehr ein, weshalb die Gäste aus Reinheim sogar kurz vor der Halbzeit noch den 10:10 Ausgleichstreffer werfen konnten. Weiterlesen auf msg-handball.com external1