WE – Jugend: Kampfgeist wurde leider nicht Belohnt

Am Sonntag, den 04.10.2015 spielte die weibliche E-Jugend in Kirchzell. Da viele krank waren, reisten wir mit nur 7 Spielerinnen an. Das dass kein leichtes Spiel werden würde, war uns klar doch wir wollten alles geben und uns so gut wie möglich zu präsentieren.
In der ersten Hälfte hatte man den Gegner einigermaßen im Griff. Die Bälle wurden teilweise herausgefangen und man leitet sofort den Angriff ein. Die JSG-Mädels trafen nach dem fünften Versuch, dann auch mal ins Tor. Man versuchte alles um den Vorsprung der Kirchzeller-Mädchen ein wenig zu reduzieren, doch das gelang uns leider nicht mehr und so ging man meinem Rückstand von 10:6 in die Pause.
Am Anfang der 2.Hälfte haben wir malwieder die ersten 10 Minuten verschlafen und so hatten die Kirchzeller die Chance sich weiter abzusetzen. Nach einem kleinem positionstausch klappte es auch wieder mit den Tore werfen und so haben die Mädels wieder neuen Mut gefasst und kämpfen wieder um den Sieg. Leider reichte es nicht um man musste leider mit einer Niederlage von 21:12 den Heimweg antreten.
Doch keiner hat gedacht, das die Mädels so kämpfen zumal sie viele Blessuren vom Spiel mit nach Hause nahmen mussten. Auch unsere jungen und sonst immer zurückhalten den Spielerinnen gaben ihr Bestes und so kann man Stolz auf die Leistung der Mädels sein.
Am Samstag, den 10.10.2015 spielen die Mädels gegen den JSG Wallstadt um 13:00Uhr der Großsporthalle in Groß-Bieberau.

Es spielten: Majella Schwebel (Tor);Nele Fuchs; Marina Kostyra; Leonie Blöcher; Paula Hornig (2); JosieBlanco Perez (4); Maira Feick (6).