MSG Groß-Bieberau/Modau II gegen TV Reinheim

Über Kampfgeist zum Erfolg

Am Samstag musste die abermals von Personalnot geplagte MSG II zum Derby in Reinheim antreten.
Trainer Andreas Wolf konnte hierbei nur auf 8 Feldspieler zurückgreifen, worauf hin er sich selbst das Trikot anzog.
Das rasante Derby gestaltete sich lange ausgeglichen (7:7, 10:10) und bis zur Schlussphase vermochte sich kein Team entscheidend abzusetzen. Es wurden auf beiden Seiten viele Fehler gemacht und auf Seiten der MSG sogar vier Siebenmeter vergeben. Über Kampfgeist und Wille konnte sich das Team von Andreas Wolf jedoch langsam Tor für Tor absetzen, sodass über den Stand von 19:20 schließlich ein Endstand von 24:28 zu verbuchen war.
Ein Dank gilt allen mitgereisten Fans für die lautstarke Unterstützung.
In zwei Wochen findet das nächste Heimspiel in Ober-Ramstadt gegen die „Reds“ aus Roßdorf statt. Das Team hofft auch hier wieder auf die Unterstützung von den Rängen damit auch diese zwei Punkte auf das Konto der Falken wandern.

Reinheim Tore: Müller 6/4, Ruzzini 4,Stuckert 3, Fischer 3, Demerath 3, Bacuh 2, Beneke 2, Ballensiefen 2, Daniel Kaczmarek.

MSG Tore: Löffler 8/2, Lebherz 7/2, Rivic 7, Arnold 3, Jusys 2 und Dambach,