JSG Gersprenztal w.B. – HSG Bachgau 16:25 (8:17)

Am Samstag, den 06.Oktober war die HSG Bachgau bei uns in Spachbrücken zu Gast. Mit nur zwei Auswechelspielerinnen gingen wir in eine alles fordernde Partie. Augenscheinlich ging in der Offensive nichts über die Mitte, sodass unsere Außenspielerinnen ihre Chance ergriffen und sich optimal einbringen konnten. Jana erbrachte eine außerordentlich starke Leistung und verantwortete beinahe im Alleingang die Torerfolge des Teams. Auf Links außen punktete Jacqueline beeindruckend. So war es um so trauriger mitanzusehen, wie Jacqueline durch einen schweren Sturz auf den Hinterkopf verletzt aus dem Spielgeschehen ausscheiden musste. Lara gelangen sowohl in der ersten als auch in der zweiten Hälfte jeweils ein klasse Treffer und Madeline fand zum Ende der ersten Hälfte auch den Weg zum Torerfolg.

Nach der 9. Spielminute war es jedoch unserem Gast möglich, einen Vorsprung beständig auszubauen. So ging es mit einem 8:17 in die wohl verdiente Pause. Der zweite Durchgang  brachte keine positive Veränderung. Im Angriff tat sich leider gar nichts. Verunsicherte  Spieleriinnen hatten sogar Schwierigkeiten mit Passgenauigkeit und sicherem Fangen. So konnte das mit einem Sieg nichts werden. Michelle und Sarah trafen dann zwar auch noch ins gegenrische Netz und Madeline erhöhte ihr Laufpensum, aber auch ihre drei Treffer konnten dann das Blatt nicht mehr wenden. Madeline verletzte sich und Michelle spürte auch die Härte des Spieles.Die wieder eingesetzte Jacqueline konnte dann auch noch einen weiteren  Treffer beisteuern. So wurde der Unmut über Verletzungen immer größer und die Motivation umso kleiner. Selbst die krankheits-bzw. verletzungsbedingt pausierenden Anna-Lena und Selina konnten von außen  ihre Mannschaftskolleginnen nicht mehr genügend aufbauen.

Positiv zu erwähnen bleibt das Tormädchen Sofia.Ihr gilt der Dank des Teams. Ohne sie hätte der Torunterschied sicher noch viel größer ausgesehen. Sie hatte selbst 7-Meter für sich  entscheiden können und selbst nach einem Pfosten-Abpraller an den Hinterkopf  etwas benommen aber eisern und sicher das Tor der Gersprenztaler Mädchen gehütet..

Bleibt zu hoffen, dass in den noch schwierigen, folgenden Spielen wieder mehr von der mentalen Stärke der Teams zu spüren ist!

Für die JSG Gersprenztal spielten: Denise Bischoff, M;ichelle Bischoff ( 1 ), Sarah Dyziek ( 1 ), Lara Gehrhardt ( 2 ), Sofia Hatjopolos ( Tor ), Jana Lingl ( 6 ), Jacqueline Völkel ( 2 ), Madeline Schwebel ( 4 ) und Celine Weps.

S.D.