MSG II spielt Unentschieden gegen den TV Kleinwallstadt

MSG II – Sebastian Köhler
Die Drittligareserve aus Groß-Bieberau verpasst den Sieg und spielt 33:33 (18:16) gegen den Aufsteiger TV Kleinwallstadt. Damit bleibt die Mannschaft aber weiterhin in eigener Halle ungeschlagen.
Die Jungfalken starteten nicht gut in die Partie, früh lag man mit 2:6 hinten. Die Mannschaft vergab zu viele freie Würfe, konnte aber in der 21. Minute durch Arnold zum 13:13 ausgleichen. Durch einfache Ballgewinne konnten schnelle Gegenangriffe eingeleitet werden und dadurch konnte eine zwei Tore Pausenführung herausgespielt werden (18:16). Tokur und Göbel sorgten direkt nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit für eine 5-Tore-Führung. In dieser Phase verpasste die Mannschaft sich entscheidend abzusetzen. Kleinwallstadt gab nicht auf und erzielte vor allem über ihre Außen Tor um Tor. Viele technische Fehler auf Seiten der Falken führten zum 25:25 in der 44. Minute. Nur sechs Minuten später hat die MSG II sich einen 4-Tore-Vorsprung herausspielen können. In der hitzigen Schlussphase musste die Mannschaft immer wieder eine 2-Minuten Strafe hinnehmen und so konnte Kleinwallstadt letztendlich ausgleichen. Das nächste Spiel findet bei der SG Arheilgen am 17.12.16 um 19.30 Uhr in Arheilgen statt. Dort möchte die MSG II das letzte Spiel in der Vorrunde gewinnen. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung der eigenen Fans.

Tore MSG: Tokur 10, Göbel 8/2, Kaczmarek 4/3, Wagner 3, Köhler 2, Arnold 2, Reinheimer 2/2, Schröbel 1, Schunath 1