2017/2018

Derbygewinn für die MSG Groß-Bieberau/Modau I gegen HSG Hanau I

Was für ein Befreiungsschlag für die MSG Falken. Mit 24:19 gewannen sie ein hart umkämpftes Derby gegen die HSG Hanau. Beide Teams standen sich im Derby bereits am Freitag gegenüber. Die Hanauer spielen eine bisher überragende Saison und stehen zurecht auf dem fünften Tabellenplatz, die Groß-Bieberauer patzten zuletzt, lagen vor der Partie auf Platz neun der Tabelle. Ein Wiedersehen gab es zwischen Florian Bauer und seinem langjährigen Bieberauer Weggefährten Andy Neumann. Beide spielten gemeinsam zu Zweitligazeiten für die TSG, die im Derby auf Markus Semmelroth verzichten mussten. „Ihn plagt eine Knieverletzung, ein Einsatz war nicht möglich. Wir brauchen Markus auch noch in den restlichen Partien, da wollen wir kein Risiko eingehen“, bezog MSG-Trainer Thorsten Schmid kurz Stellung zu dieser Personalie.

Weiterlesen auf msg-handball.com

MSG II unterliegt Hanau

Am vergangenen Sonntag empfang die 2. Herrenmannschaft der Bieberau/Modau die 3. Liga-Reserve aus Hanau. Mit dem Tabellenvierten war noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen. In Hanau verloren die Falken deutlich mit 32:19.

Das Rückspiel begann ausgeglichen, Bieberau/Modau führte in der 12. Minute mit 5:4. Das sollte die letzte Führung der Gastgeber gewesen sein. In den nächsten Minuten leistete man sich zu viele Fehlabschlüsse und in der Abwehr wurde man immer nachlässiger, sodass Hanau einfache Tore erzielen konnte. Mit einem 8:12 Rückstand ging es in die Kabine.

Weiterlesen auf msg-handball.com 

Trainerwechsel bei der MSG II

Zur Rückrunde wird ein alter bekannter die Geschicke der zweiten Mannschaft führen.
Andreas Wolf kehrt zurück auf die Trainerbank und wird die Mannschaft bis Saisonende trainieren.
Auftakt ist das Auswärtsspiel gegen den Tabellenvorletzten Offenbacher Kickers am Samstag um 19:45 Uhr.
Wir wünschen der Mannschaft und neuem Trainer einen gelungenen Rückrundenstart.

Ergebnisse des 35. Modauer Tischtennis-Turniers 2018

Am 13. und 14. Januar 2018 veranstaltete der TSV Modau sein traditionelles Tischtennisturnier für Mannschaften der Bezirksliga sowie der 1., 2. und 3. Kreisklassen (Herren). 20 Mannschaften (davon 16 Gäste-Mannschaften) nutzten das Modauer Turnier zur Rückrunden-Vorbereitung.

Gut gelaunte und hoch motivierte Aktive sowie einige interessierte Zuschauer besuchten das traditionelle 4er-Mannschaftsturnier in der Modauhalle.

Spannende Spiele und tolles Tischtennis wurden geboten. Viele der Turnierteilnehmer sind seit vielen Jahren „Stammgäste” bei diesem Turnier. Auch der TSV Erbach war wieder mit einem Team in der 3. Kreisklasse vertreten und somit weiterhin bei allen Turnieren dabei. Zum ersten Mal in der Bezirksliga dabei war eine gemischte Mannschaft (mit 2 sehr talentierten Nachwuchsspielern) vom VfR Fehlheim.

Ermittelt wurden die Sieger und Platzierten in den Wettbewerben der 1. Kreisklasse und 3. Kreisklasse (Samstag, 13.1.17) sowie der Bezirksliga und 2. Kreisklasse (Sonntag, 14.1.18).
In der höchsten Spielklasse (Bezirksliga) hatte sich die Mannschaft vom TTC Pfungstadt kurzfristig mit Spielern aus der Bezirksoberliga verstärkt und war somit klarer Favorit für den Turniersieg. Beim Wettbewerb der 2. Kreisklasse konnte der TSV RW Auerbach den Titel verteidigen und mit einer zweiten Mannschaft sogar auch noch den 2. Platz belegen. Auch in der 1. Kreisklasse konnte der TSV RW Auerbach den Turniersieg erringen. In der 3. Kreisklasse errang die Mannschaft von der SKG Wembach/Hahn den ersten Platz. Hier war der TSV Modau nicht vertreten, da mit 6 Gastmannschaften das Starterfeld belegt war.

Routiniert und eingespielt konnten die beiden Tage organisatorisch problemlos durchgeführt werden.
Abteilungsleiter Albert Würtenberger und Turnierleiter René Neubert übergaben nach jeweils anstrengenden Tischtennistagen die Urkunden (mit aktuellem Mannschaftsfoto) und Pokale den teilnehmenden Mannschaften der Bezirksliga sowie der 1., 2. und 3. Kreisklassen.

Vielen Dank an alle Gäste und Helfer.

Albert Würtenberger
Abt.-Leiter TT im TSV Modau

Platzierungen Bezirksliga:
1. TTC Pfungstadt (Niklas Flick, Erik Aschenbrenner, Alexander Steinbrecht, Dominik Bobrowski)
2. VfR Fehlheim
3. TSV Modau I
4. Urberach/Ober-Roden
5. SG Arheilgen
5. TSV Modau II

Platzierungen 1. Kreisklasse:
1. TSV RW Auerbach (Markus Weiß, Joachim Polheim, Lukas Delp, Tilman Strübig,)
2. GSV Gundernhausen
3. TSV Modau III
4. TGS Ober-Ramstadt

Platzierungen 2. Kreisklasse:
1. TSV RW Auerbach I (Karlheinz Weigold, Thomas Rettig, Fritz Becker, Hans-Peter Friedrich)
2. TSV RW Auerbach II
3. TSV Modau IV
4. 1. FC Niedernhausen

Platzierungen 3. Kreisklasse:
1. SKG Wembach/Hahn (Jan Schwebel, Alfred Siegl, Jürgen Ehrhardt, Werner Bertaloth)
2. TSV Erbach
3. GSV Gundernhausen
4. SV Ober-Kainsbach
5. TSV RW Auerbach
5. GTV Frankenhausen

Wir danken der Bäckerei Demler, Frankenhausen; Metzgerei Bitsch, Ober-Ramstadt; Typo-Studio Würtenberger Ober-Ramstadt (Urkunden) und div. privaten Gönnern sowie allen Kuchen-Spendern.

Ebenso danken wir allen Teilnehmern und Besuchern für die Inanspruchnahme unseres Bewirtungsangebotes; allen Helfern, der Turnierleitung und unserem Hallenwart Steffen Mink.

 

MSG II gg. TuS Griesheim

Zwei komplett verschiedene Halbzeiten

Am Sonntag kam es in heimischer Halle zum brisanten Derby zwischen der MSG Groß-Bieberau und dem TuS Griesheim. Brisant deshalb, weil einige Spieler, sowie das Trainerteam Lücke und Bausch viele Jahre dort als Spieler und Trainer aktiv waren und in der aktuellen Saison zu den Falken wechselten. Weiterlesen auf msg-handball.com

SKG Roßdorf gegen MSG Groß Bieberau/Modau

Es geht doch auswärts

Am Sonntag war wieder Derbyzeit in der Landesliga, die Drittliga Reserve musste nach Roßdorf, dort wollte man endlich die ersten Auswärtspunkte in dieser Saison mit nach Hause nehmen.
Der Anfang war alles andere als gut, schnell lag man mit 9:4 in Rückstand. Wenn es was positives gibt, ist es, dass die Akteure den Kopf nicht hängen ließen und weiter an sich glaubten. Sie sollten Recht behalten, denn der 4-Tore Rückstand zur Pause (18:14) konnte Zug um Zug verkürzt werden.

In der 47 Spielminute warf Maik Lebherz den sehenswerten Ausgleich zum 25:25, jetzt wurde es ein typisches Derby mit Emotionen, Kampf und schönen Toren. Es dauerte bis zu 55. Minute bis der überragende Kreisläufer Nils Arnold die erste Führung für die MSG mit seinem 8. Tor erzielte. Nun war das Spiel endgültig gedreht. Die Jungfalken gaben diese Führung nicht mehr aus der Hand und am Ende hörte man es Derbysieger durch die Halle schallen. Das Endergebnis war 31:34.

MSG gewinnt Derby gegen Reinheim

Das beste am Spiel – keiner hat sich verletzt

Am Sonntag stand das Derby gegen den TV Reinheim an und natürlich hofften alle auf ein wieder überzeugendes Heimspiel der drittliga Reserve, schließlich ist man in eigener Halle sportlich unbesiegt! Aber nach dem Spielende, war die Aussage vom Trainer Oliver Lücke: „Das beste am Spiel, es hat sich kein weiterer Spieler verletzt“, da steckt viel dahinter. Denn ohne den Einsatz von 1. & 3. Mannschaftsspielern wäre man einfach nicht mehr spielfähig.
Die ersten Minuten hat man gleich mal verschlafen. Im Verlauf konnte sich die Mannschaft aber steigern und am Ende der ersten Halbzeit stand ein verdienter vier Tore Vorsprung.
In der 2. Halbzeit hatten die Zuschauer ein Deja Vu Erlebnis, denn innerhalb weniger Minuten war der Bieberauer Vorsprung dahin. Zum Glück konnten die Gäste in dieser Situation, das Spiel nicht komplett drehen. Der TV Reinheim versuchte es zum Ende mit einer doppelten Manndeckung, aber zum Schluss blieben die Punkte in Modau. Das Endergebnis war 26:22.