MSG Falken II mit wichtigem Derbysieg gegen den TV Reinheim

Logo-Falken-web

Die Drittligareserve aus Groß-Bieberau hatte nach der bitteren Pleite aus dem Hinspiel noch etwas gut zu machen. Dies zeigte man auch von Anfang an und durch eine konzentrierte Leistung konnten diese zwei wichtigen Zähler im Abstiegskampf gewonnen werden. Die Mannschaft setzte sich letztendlich 35:30 (15:12) durch.

Beide Seiten mussten auf wichtige Leistungsträger verzichten. Die MSG II konnte auf die vier Erstmannschaftsspieler Weber, Malik, Jost und Büttner zurückgreifen und dies war auch enorm wichtig, da sich Peter Grimm während des Spiels noch am Knie verletzte. Anfangs war die Partie ausgeglichen. Man konnte sich nach und nach auf 10:6 absetzen, ließ Reinheim aber wieder auf 11:11 rankommen, ehe eine drei Tore Pausenführung auf Seiten der Falken stand.

Durch viel Tempo und angetrieben von Weber, konnten vor allem in der 2. Welle viele Tore erzielt werden, da dort die Abwehr des Gegners oft nicht sortiert war. Der starke Yannik Göbel knüpfte nahtlos an seine Leistung aus dem vorherigen Spiel an. Reinheim kam hingegen immer wieder durch den stark aufspielenden Bauch und Ballensiefen am Kreis zum Torerfolg, was teilweise aber auch an der neu formierten Abwehr lag.
Die Falken verpassten es sich entscheidend abzusetzen und so blieb die Partie lange Zeit spannend.

Das nächste Spiel findet beim direkten Abstiegskonkurrenten am 17.4.16 um 17.15 Uhr in Egelsbach statt, welches die MSG II mit einem Blick auf die Tabelle unbedingt gewinnen muss. Deshalb hofft die Mannschaft auf zahlreiche Unterstützung der eigenen Fans.

Tore MSG: Göbel 13/5, Weber 7, Holler 5, Grimm 1, Winn 3, Malik 1, Büttner 5

Mehr Infos zur MSG gibt es auf www.msg-handball.com!