Handball aktuell

Hier finden Sie alle aktuellen Handball-Artikel des TSV Modau. Ob Spielberichte der Herren und Damenmannschaften, oder allgemeine Handballthemen – hier lesen Sie es zuerst.

Sieg der MSG II im Kerbspiel

„Kann man so machen“ 

Am Kerb Sonntag hieß der Gegner TV Glattbach, der mit einer Niederlage, einem Unentschieden und zuletzt einem Sieg mit breiter Brust nach Ober-Ramstadt reiste.
Die 3. Ligareserve war gut vorbereitet auf den personell übermächtigen Gegner, lies aber von der 1. Minuten an keinen Zweifel daran, wer hier als Sieger von der Platte geht.
Aus einer aggressiven 3:2:1 Deckung versuchte man den unterfränkischen Gästen gleich den Zahn zu ziehen. Weiterlesen auf msg-handball.com 

MSG II: Viel Lob geerntet, aber nichts mitgenommen

Die MSG II spielte am Sonntag in Kahl/Kleinostheim.

Vor dem Spiel war die Favoritenrolle klar verteilt, dennoch war der Glaube an einen Auswärtssieg vorhanden. Vielleicht konnte man dem Aufstiegskandidaten ein Bein stellen, damit wollten alle Bieberau/Modauer die Schmach vor einer Woche in Hanau vergessen machen. Hoch motiviert gingen beide Mannschaften ins Spiel, die Führung wechselte bis zur 24. Minute hin und her. Jetzt schaffte es die MSG noch einen Zahn zuzulegen, so dass man mit einem 4 Tore Vorsprung in die Halbzeitpause ging (14:18). Weiterlesen auf msg-handball.com

MSG II: Ein Spiel zum Vergessen

Am Samstag Abend gab es eine deutliche 32-19 Niederlage im Duell der Drittligareserven, gegen die HSG Hanau.
Mit nur 2 Auswechselspieler und das Fehlen von Maik Lebherz machte sich schnell bemerkbar. Bis zur 9 Minuten sah es nach einem spannenden Handballspiel aus (3:4), aber mit fortlaufendem Spiel musste sich das Team eingestehen, heute nicht konkurrenzfähig zu sein. Jetzt heisst es Mund abwischen und am kommenden Sonntag eine Reaktion zu zeigen beim Oberligaabsteiger HSG Kahl/Kleinostheim.

MSG II: Sieg im ersten Saisonspiel

Leistungssteigerung in der zweiter Halbzeit

Mit den Worten „endlich ist die Scheiß Vorbereitung vorbei“ versuchte Trainer Oliver Lücke sein Team auf das Spiel einzuschwören und damit die durchwachsene Vorbereitungsphase vergessen zu machen. Dennoch gab es auch heute vor dem Spiel wieder eine Hiobsbotschaft für das Team, Neuzugang Thorben Löffler musste wegen einem Infekt absagen. Weiterlesen auf msg-handball.com

Die Mannschaft der MSG Falken II Saison 2017/2018

 MSG Groß-Bierbau/Modau II 2017/2018

Mannschaftsfoto MSG Groß-Bierbau/Modau II 2017/2018

Individuelle Weiterentwicklung steht im Fokus

Die zweite Mannschaft der MSG Groß-Bieberau/Modau geht mit einem kleinen Kader in die Landesliga Saison 2017/2018. Um den neugewählten Kapitän Nils Arnold und Co-Kapitän Moritz Kaczmarek sind weiterhin alle heimisch ausgebildeten Spieler aus der letztjährigen Saison am Ball. Die beiden erfahrenen Spieler finden Unterstützung durch Matthias Trummer, der mit seiner Ausstrahlung Ruhe in das sehr junge Team bringen soll. Julian Reinheimer wird der Mannschaft auf dem Spielfeld nach seinem Kreuzbandriss in der ersten Saisonhälfte noch fehlen. Eine etwas andere Situation erlebt Julian Tröller, der nach fast zweijähriger Verletzungspause versucht von Woche zu Woche wieder an seine volle Leistungsfähigkeit heranzukommen. Mit Max Wagner und Lukas Schröbel hat das Team zwei trainingsfleißige Spieler, die im Laufe der Saison auf ein noch höheres Leistungsniveau kommen werden. Maik Lebhertz wird sich in dieser Saison auf die zweite Mannschaft konzentrieren, wobei er weiterhin im Trainingsbetrieb der ersten Mannschaft integriert ist. Maik ist ein Schlüsselspieler der zweiten Mannschaft und wird seinen Weg zu seiner alten Stärken finden.

Verstärkt wird die MSG 2 im Tor durch Flo Zeising, der gleichzeitig der dritte Torhüter der Drittliga Mannschaft ist. Vom Oberligaabsteiger aus Griesheim kommen die beiden Rückraumspieler Thorben Löffler und Jonas Ahrensmeier. Der wurfgewaltige Jonas Ahrensmeier war bereits mit jungen Jahren in Griesheim ein Schlüsselspieler und kann schon zwei Jahre Oberligaerfahung aufweisen. Thorben Löffler musste sich einer Operation unterziehen und fiel sein erstes Jahr im Erwachsenen Bereich fast komplett aus. Magnus Hofferbert geht für den amtierenden deutschen Meister aus Wetzlar für die A-Jugend auf Torejagd. Der Linkshänder erhält für den Odenwald ein Zweitspielrecht. Den Kader vervollständigt Simon Haas, der aus der A-Jugend des TuS Griesheim in die Landesliga wechselt. Simon hat seine Ausbildung im Gesprenztal genossen und versucht in seinem ersten Erwachsenjahr sich in der Landesliga zu etablieren.
Zwei weitere Griesheimer bilden den neuen Trainerstab der zweiten Mannschaft. Oliver Lücke kommt von der TSG Bürgel (Oberliga Hessen) und wird gleichzeitig Co-Trainer von Thorsten Schmid in der ersten Mannschaft. Ronald Bausch ist neuer Co-Trainer und war Lückes langjähriger Co-Trainer aus Griesheimer Zeiten.

Die Kombination des Trainers Oliver Lücke in der Landesliga Mannschaft und Co-Trainer der Drittliga Mannschaft ist ein Idealzustand für eine engere Zusammenarbeit der beiden Mannschaften. Gemeinsame Trainingseinheiten und das gleiche Spielsystem runden das Paket ab. Dies war auch das Ziel der Verantwortlichen der MSG, gezielt junge Spieler weiterentwickeln und auf ein höheres Niveau bringen.

Die Vorbereitung steht ganz im Zeichen der individuellen Weiterentwicklung. Die jungen Perspektivspieler sind im Trainingsbetrieb der ersten Mannschaft integriert. Dadurch findet das Training in Kleingruppen statt, um die einzelnen Spieler gezielt auf ein höheres Niveau zu bekommen. Zum Ende der Vorbereitung wird die Mannschaft in den Trainingseinheiten gemeinsam trainieren und die eingeübten taktischen Vorgaben werden bei diversen Testspielen gefestigt.
Die Landesliga 2017/2018 wird eine sehr interessant Runde. Viele Derbys, starke Auf- und Absteiger sind in der Spielklasse vertreten. Eine „Übermannschaft“ wie letztes Jahr die SG Babenhausen wird es wohl nicht geben, dafür wird es einige gleichwertige Teams geben, die das Ziel Oberliga anstreben. Die MSG möchte gerne im oberen Bereich mitspielen, den Zuschauern einen attraktiven Handball zeigen und den ein oder anderen Favoriten ärgern.

FSG Gersprenztal: Besonderer Auftakt zu Vorbereitungsbeginn

Am vergangenen Freitag, den 21. Juli 2017, stand für die Spielerinnen der FSG Gersprenztal ein besonderes Highlight in der Großsporthalle im Wesner in Groß-Bieberau an. Im Rahmen des 125-jährigen Vereinsjubiläums der TSG Groß-Bieberau entstand die Idee dieses Events, bei dem die Bezirksoberliga-Mannschaft die Profis des Erstliga-Aufsteigers der HSG Bensheim Auerbach empfing, welche überregional auch als „Flames“ bekannt sind.

Die Flames auf Facebook
Es entwickelte sich ein munteres Testspiel, bei dem die Flames die rund 300 Zuschauer mit ihrem temporeichen Handball und ihren trickreichen Toren begeistern konnten. Aber auch die Damen der FSG zeigten sich in guter Form und stemmten sich mit aller Kraft gegen die enorme Stärke der Flames und die vielen besonderen Herausforderungen, zu denen unter anderem auch das erstmalige Benutzen eines beharzten Balles zählte. Besonders die FSG-Torhüterin Marlies Schwebel konnte sich durch zahlreiche Paraden auszeichnen, während auf Seiten der Flames vor allem Neuzugang Lene Ebel (6 Tore) auf sich aufmerksam machen konnte.

Gleichzeitig war das Testspiel auch das Abschiedsspiel der gebürtigen Groß-Bieberauer Handballerin Lisa Mößinger, welche sich seit vielen Jahren zu einer festen Größe im Team der Bensheimerinnen entwickelte. Lisa wird ihre aktive Handballkarriere nun aus Verletzungsgründen beenden müssen, bleibt den Flames aber ab der kommenden Saison als Coach der Oberliga-Mannschaft erhalten. Auch wenn das Spielergebnis mit 33:12 relativ deutlich ausfiel, so war das Spiel in jederlei Hinsicht ein besonderes Ereignis für die Spielerinnen der FSG und die zahlreich erschienenen Unterstützer auf den Rängen.

Während die Flames bereits am 9. September 2017 ihr erstes Saisonspiel gegen Bad Wildungen absolvieren, starten die Damen der FSG erst am 23. September 2017 mit einem Heimspiel in die neue Saison.

Für die kommende Saison in der ersten Handballbundesliga wünschen die Damen der FSG den sehr sympathisch auftretenden Flames viel Erfolg und Lisa für ihre neue Aufgabe als Trainerin alle Gute.

 

So kaufen Sie Tickets für das Pokalturnier in Darmstadt mit den Falken und den RNL

Tickets für alle Spiele des DHB-Pokals 2017/18 in der Böllenfalltorhalle in Darmstadt im Vorverkauf. Jetzt Karten sichern und vor Ort mitfiebern.

https://www.adticket.de/DHB-Pokal-Groß-Bieberau.html

Alternative Möglichkeiten für den Kartenerwerb:

Hotline:
0180 6050400
(0,20 €/Anruf inkl. MwSt aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen)

Und der Link zu den VVK-Stellen:

www.adticket.de/Liste-der-Vorverkaufsstellen.html

Dienstältestes Schiedsrichtergespann im LK Darmstadt

Das dienstälteste Schiedsrichtergespann in Landkreis Darmstadt kommt vom TSV Modau.

Walter (li) ist seit über 50 Jahren dabei und Eckhard (re) ist seit 44 Jahren mit der Pfeife unterwegs! Der TSV bedankt sich herzlich für die vorbildliche und treue Unterstützung!

Wer Lust hat, den TSV Modau als Schiedsrichter zu unterstützen, kann sich gerne an handball@tsv-modau.de wenden. Der neue Abteilungsleiter Christian Mager gibt Euch gerne weitere Informationen zu der zugegebenermaßen nicht immer ganz einfachen Tätigkeit. Aber wie man oben sehen kann, kann das Pfeifen auch eine Menge Spaß machen!

Die MSG II siegt zum Saisonabschluss

Zum letzten Spiel der Saison empfing die MSG 2 den sicheren Absteiger aus Arheilgen.
Auch wenn es in dem Spiel um „nichts“ mehr ging, wollen sich die Jungs mit einem Heimsieg aus der Landesligagsaison 2016/17 verabschieden.
Über eine konzentrierte Abwehr konnten einfache Bälle erobert und in Tempogegenstöße umgewandelt werden. Im laufe der ersten Halbzeit setzte man sich so kontinuierlich ab und konnte mit einer 15:7 Führung in die Kabine gehen. Weiterlesen auf msg-handball.com