Handball Jugend Spielberichte

Ein Arbeitssieg für die weibliche E-Jugend der JSG Groß-Bieberau/Modau

Zweites Spiel, zweiter Sieg

Am Dienstag, den 08.05.2018 hatte die weibliche E-Jugend der Jungfalken, ihr Nachholspiel gegen die JSG Odenwald.
Die erste Hälfte begann und es war ein hin und her auf beiden Seiten, keine Mannschaft konnte den Ball im Tor unterbringen. Entweder landete er neben dem Tor oder der Ball wurde raus gefangen und es ging wieder in die andere Richtung.
Nach 4 Minuten ist der Knoten geplatzt, das erste Tor fiel, allerdings für die Odenwälder – Mädels. Jedoch hat es bei uns nicht all zu lange gedauert und auch bei uns vielen die ersten Tore. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte ging man in die Halbzeitpause. (3:1)
In der zweiten Hälfte, beim 6:6, fiel schnell das erste Tor, da wir etwas geschlafen haben. Allerdings haben wir uns schnell wieder fangen können und alles dagegen getan, ein weiteres Tor zu kassieren. Durch schnelles Passen konnte man schnell in die andere Spielfeldhälfte gelangen und versuchen ein Tor zu erzielen. Auch die Spielerinnen die erst angefangen haben, hatten schon genug Selbstbewusstsein um auf das Tor zu gehen. Leider war es nicht immer von Erfolg gekrönt, was aber nicht schlimm ist.
Am Ende gewannen wir mit 11:7 Toren. Die Freude bei den Kindern und den Zuschauern war groß.
Sie sahen ein sehr faires Spiel von beiden Seiten.

Weibliche D-Jugend der JSG Groß-Bieberau/Modau gewinnt gegen JSG Groß-Umstadt/Habitzheim

Ausdauer zahlte sich am Ende aus

Am vergangenenSonntag, den 6.5.18 musste die weibliche D-Jugend gegen die JSG Groß-Umstadt/Habitzheim 1 antreten. Wir starteten zwar druckvoll, die Tore machte aber Umstadt.
Nach 7 Fehlwürfen und 0:3 kamen wir zum Zug. Wir konnten ausgleichen, doch zum Ende der ersten Hälfte hatten die Gegner noch einen Lauf und es ging mit einem 3 Tore Rückstand in die Kabine (7:10)
Nach der Pause hatten wir wieder den besseren Start und diesmal auch erfolgreicher. Immer wieder wurde der Spielaufbau unterbrochen und zum Gegenstoß gelaufen. Und wenn der Gegner mal zum Abschluss kam, stand unsere Torhüterin meist parat. Unkonzentriert war nun Groß-Umstadt und die Ausdauer machte sich auch bemerkbar. Wir haben das Glück 14 Spielerinnen am Start zu haben, so das auch die älteren mal durchatmen können. Am Ende der Partie stand es nach einem sehr fairen Spiel 23:13 für die weibliche D-Jugend JSG Groß-Bieberau/Modau.

JSG Groß-Bieberau/Modau – Erstes Spiel,erster Sieg

Weibliche E-Jugend gewinnt gegen wJSG Dieburg/Groß-Zimmern

Die Anspannung der weiblichen E-Jugend war am Samstag den 28.04.18 kaum zu übertreffen. Der Grund war ihr erstes Spiel gegen wJSG Dieburg/Groß-Zimmern. Der Beginn war ein wildes hin und her beim 3 gegen 3. Dieburg konnte einige male auf unser Tor werfen, die aber von unserer Torhüterin meist gehalten wurden. In der 8. Spielminute wurden die mitgereisten Eltern erlöst, es stand 0:1 für die Jungfalken. Das Spiel kostete alle Spielerinnen sehr viel Kraft. Abgeklärter waren aber die Jungfalken in ihrem ersten Spiel. Mit einem 0:4 ging es in die Halbzeit.
In der zweiten Spielhälfte wurde noch einmal alles Versucht. Dieburg kam heran und bekam auch einen Penalty (7m Ersatz). Aber auch der wurde gehalten und mit viel Beifall begleitet. Am Ende stand es 2:4. Die Anspannung war weg und die Freude über das erste gewonnene Spiel der neuen E-Jugend sehr groß. Macht weiter so.

Starke erste Spielhälfte weibliche D-Jugend derJSG Groß-Bieberau/Modau

Weibliche D-Jugend gewinnt gegen JSG Hörstein/Michelbach

Am 24.02.2018 begrüßte die weibliche D-Jugend die JSG Hörstein/Michelbach in der Großsporthalle. Ob die Serie der Mädels anhält, sah man erst nach 40 Minuten. Mit ein paar Umstellungen auf einigen Positionen ging man etwas verhalten in die Partie. Im dritten Angriff war es dann auch soweit und die Torhüterin von Hörstein musste hinter sich greifen. Immer wieder provozierten sie das Aufbauspiel der Gegner um sie zu verunsichern, was auch meistens gelang. Dann ging es schnell nach vorne mit drei-vier Pässen in Richtung Hörsteiner Tor. Die Abwehr machte in den ersten 20 Minuten ihre Aufgabe gut. Mit einem Stand von 7:1 ging es in die Halbzeit.
In der zweiten Hälfte kam Hörstein besser ins Spiel und konnte Boden gut machen. Selbstsicher und mit zu vielen Fehlern brachten unsere Mädels Hörstein mit Tempogegenstößen immer besser ins Spiel. Eine Auszeit war nötig, um das Team wach zu rütteln und es wieder in die gewohnten Positionen umzustellen. Obwohl man den Gegner in Schacht halten konnte, tat man sich schwer in der Abwehr und auch im Spielaufbau. Die Konzentration ließ immer mehr nach und sie mussten dadurch viel mehr laufen. Trotz allem stand es am Ende 13:10 für unsere Jungfalken.
Am 10.03.2018 um 14:30 Uhr bestreitet die weibliche D-Jugend ihr letztes Heimspiel der Saison 2017/18. Zu Gast in der Großsporthalle wird der TV Schaafheim sein.

Es spielten: Maira Feick, Samantha Koers, Josie Blanco Perez, Paula Hornig, Nele Fuchs, Sedonie Specht, Isabell Schäfer, Majella Schwebel,Lena Streichsbier,Estera Oginska Stasiak

Letztes Heimspiel Jungfalken der JSG Groß-Bieberau/Modau in der Saison 2017/18

Weibliche E-Jugend war auch im letzten Heimspiel erfolgreich

Die Saison 2017/18 neigt sich dem Ende zu. Am 24.02.18 hatte die weibliche E-Jugend die HSG Aschafftal zu Gast vor heimischer Kulisse in Groß-Bieberau.
Vor Saisonbeginn hatte sich das Team ein Ziel gesteckt. Sie wollten unter die ersten 3 Plätze kommen, mit einem Sieg wäre das zum Greifen nah.
Hochmotiviert gingen sie ans Werk und konnten schnell in Führung gehen. Zusammen kämpfen um jeden Ball, den Gegner stören so gut es geht, all das machten die Mädels sehr gut. Aschafftal kam selten zum Torwurf und wenn es mal dazu kam, scheiterten sie an der starken Torhüterleistung der Jungfalken. Im Angriff sah man ein schnelles Spiel mit schnellem Passspiel nach vorne. Auch hier sah man was die Mädels alles trainiert hatten. Stolz und mit einem 9:3 ging man in die Halbzeitpause.
Nach einer kurzen Besprechung ging es in die zweite Hälfte zum 6 gegen 6. Etwas verwirrt sah es am Anfang aus und es dauerte ein wenig, bis sich die Mädels wieder als Team fanden und das Abgesprochene umsetzten. Den Aufbau stören und mit schnellem Spiel nach vorne ziehen, das lief nun wieder und sie waren in der Spur zurück. Tor um Tor bauten sie gemeinsam aus. Im letzten Heimspiel zeigten die Mädels abermals ein tolles Handballspiel und gingen als Sieger vom Platz. Mit einem 16:5 gewannen sie über die HSG Aschafftal.
Nach diesem wichtigen Sieg ist das Saisonziel natürlich auch in greifbarer Nähe. Das nächste und letzte Spiel ist Auswärts beim TV Schaafheim um 11:00 Uhr. Die Mannschaft würde sich sehr freuen wenn ein paar Zuschauer den Weg nach Schaafheim finden, um sie beim letzten Spiel der Saison 2017/18 lautstark zu unterstützen.

Dritter Sieg der weiblichen D-Jugend in Folge

Dritter Sieg in Folge

Weibliche D der JSG Groß-Bieberau/Modau gewinnt
gegen die HSG Stockstadt/Mainaschaff

Am Sonntag den 18.2.18 hatte die weibliche D-Jugend die HSG Stockstadt/ Mainaschaff zu Gast. Das Hinspiel vor 14 Tagen konnten die Mädels für sich entscheiden. Im Training wurden die Schwächen und Stärken der HSG besprochen, nun mussten sie es im Feld zeigen.
Kurz nach Beginn der Partie musste die Torhüterin von Stockstadt auch schon hinter sich greifen. Die Jungfalken fanden sofort ins Spiel und bauten Tor um Tor aus. Bei Stand von 12:5 wurde die Mannschaft umgestellt. Dies hatte zur Folge, dass die HSG sich bis zur Halbzeit auf ein 14:8 heran kämpfte.
In der zweiten Halbzeit standen wieder die ersten 7 auf dem Feld. In der Abwehr wurde viel gearbeitet und der Aufbau der HSG immer wieder gestört und wenn mal ein Wurf auf das Tor kam, wurde dieser meist von den Torhüterinnen gehalten. Ab der 30. Spielminute hatten sie einen 8 zu 0 Lauf. Am Ende gewannen wir verdient mit 28:12 gegen die HSG Stockstadt/ Mainaschaff.
Das nächste Spiel ist am 24.2.18 in der Großsporthalle um 14:30 Uhr gegen die JSG Hörstein/ Michelbach.
Wir freuen uns auf euren Besuch.

Wenn ihr euch auch mal den Handball Sport näher anschauen wollt oder wir euer Interesse geweckt haben dann kommt doch mal in einem Training vorbei, wir freuen uns auf jedes Mädchen welches uns unterstützt.
Trainingszeiten der weiblichen D-Jugend (Jahrgang 2006/2007) sind wie folgt:
Dienstag 18:00 Uhr – 19:30 Uhr
Freitag 17:15 Uhr – 18:45 Uhr
Beide Einheiten finden in der Großsporthalle in Groß-Bieberau statt.

Wir freuen uns auf euch !!

Weibliche E-Jugend sagt DANKE

Am Samstag, den 25.05.2017, hatte die weibliche E-Jugend, der JSG Groß-Bieberau/Modau ihren Rundenabschluss. Nach einem hart erkämpften 5. Platz hatte man allen Grund zum feiern.

Das Trainerteam lud die Kids zum Kegeln, bei Caffe Molentino, ein. Nach dem Kegeln und Pizza essen, ging es geschlossen auf die Hippelsbach zum Lärmfeuer. Dort ließ man den gelungen Tag mit den Eltern ausklingen.
Das Trainerteam, um Madeline und Thorsten Schwebel, bedankt sich bei den Eltern für die tolle Unterstützung und Organisation bei den Spielen. Auch ein großer Danke geht an das Caffe Molentino und Familie Feick.
Ebenfalls sagen wir danke an die Kinder für die tolle Saison.

Minis: „… wozu hat man Freunde!“

Diesen Bericht des TV Wersau möchten wir auch gerne auf unserer Seite veröffentlichen:

TV08 Wersau
Handballminis in Personalnot, aber …
… wozu hat man Freunde!

TVW-TSV MinisWas zu Beginn der laufenden Saison mit 10 Spielerinen u. Spielern erfolgreich begann, fand am vergangenen Wochenende seinen personellen Tiefststand. Zwei Spieler spurlos verschollen, zwei hatten kurzfristig abgesagt, Julian Karl musste wegen eines verstauchten Knies passen und Lenny Leupold fehlte wegen eines schon lange geplanten Termins.

Nun war guter Rat teuer, doch die Trainerin der Wersauer Handball Damen – Corinna Wolf – konnte mit den Minis des TSV Modau aushelfen, und so stand dem TV08 Wersau trotz aller Unwegbarkeiten eine spielfähige Mannschaft zur Verfügung.

Das erste Spiel des Turniers in Goldbach bestritten die TV-Minis gegen die JSG Wallstadt/Kleinwallstadt, und als hätten die „Sieben“ schon immer zusammengespielt war die ganze Begegnung wie aus einem Guss. Michel Hofmann besetzte die vakante Torhüterposition und hielt was zu halten war, Charlotte Mager (TSV Modau) brachte auf der Mittelposition ihre Mitspieler immer wieder in aussichtsreiche Schusspositionen und Clara Maser schoss einfach mal vier Tore. Endergebnis 4:1.

In den anschließenden Spielen gegen die HSG Aschafftal und den TV Haibach 1 hütet Lotta Brunner (TSV Modau) das Tor, trotz ihrer hervorragenden Leistungen hatten unsere Minis diesen Mannschaften nichts entgegenzusetzen und verloren beide Spiele.

In unserem letzten Spiel gegen den TV Haibach 2 merkte man, dass die Spielerinnen u. Spieler noch einmal alles daran setzen wollten, um einen weiteren Sieg mit nach Hause zu nehmen. Hanna Hornig und Levin Poth (TSV Modau) spielten ein tolles Spiel auf den Außenpositionen und trugen sich beide in die Torschützenliste ein. Ida Fischer kämpfte in der Abwehr wie ein Löwin und ließ ihren Trainer sogar über ein erzieltes Tor jubeln, leider war der Schiedsrichter der Meinung, dass sie zu nah vor dem Tor stand und versagte diesem Treffer die Anerkennung. Schade, denn wenn es gezählt hätte wäre diese letzte Partie 6:6 ausgegangen.

Dies war ein erfolgreicher Tag für alle Beteiligten, Spieler und mitgereiste Eltern, und was weit mehr wiegt als der sportliche Erfolg, ist der Spaß und das Zusammengehörigkeitsgefühl das die Kinder an diesem Tag erfahren haben.

Spieler und Trainer der Wersauer Handballminis danken Charlotte, Lotta, Levin und Corinna herzlich für ihre Unterstützung, ihr dürft gerne wiederkommen!