Weibliche E-Jugend sagt DANKE

Am Samstag, den 25.05.2017, hatte die weibliche E-Jugend, der JSG Groß-Bieberau/Modau ihren Rundenabschluss. Nach einem hart erkämpften 5. Platz hatte man allen Grund zum feiern.

Das Trainerteam lud die Kids zum Kegeln, bei Caffe Molentino, ein. Nach dem Kegeln und Pizza essen, ging es geschlossen auf die Hippelsbach zum Lärmfeuer. Dort ließ man den gelungen Tag mit den Eltern ausklingen.
Das Trainerteam, um Madeline und Thorsten Schwebel, bedankt sich bei den Eltern für die tolle Unterstützung und Organisation bei den Spielen. Auch ein großer Danke geht an das Caffe Molentino und Familie Feick.
Ebenfalls sagen wir danke an die Kinder für die tolle Saison.

Gerechte Punkteteilung im Derby der Falken II gegen den TV88 Reinheim

Wie auch in der Hinrunde stand vergangenen Sonntag ein „Doppel-Derby“ zwischen den Teams der MSG Groß-Bieberau/Modau und dem TV88 Reinheim auf dem Plan.
So spielten die Falken III gegen die zweite Mannschaft des TV88 und die Falken II gegen deren erste Mannschaft. Die Partien fanden in der Mehrzweckhalle in Spachbrücken statt. Weiterlesen auf msg-handball.com

MSG II: Derbysieg gegen die SKG Roßdorf

Am Sonntag mussten die Falken gegen die abstiegsbedrohten ‚Reds‘ aus Roßdorf ran. Vor heimischer Kulisse war die Devise klar: Ein Sieg sollte her. 

Dementsprechend furios gestaltete sich auch die Anfangsphase des Spiels, in der beide Teams durch schnellen Tempohandball viele Tore erzielten. Dadurch, dass auf beiden Seiten keine Abwehr gespielt wurde, ergab sich nach 10 Minuten ein Spielstand von 11:10 für die Falken. Hierbei zeichnete sich vor allem Moritz Kaczmarek aus, welcher in der Partie insgesamt 13 Treffer markierte. Schnell wurde klar, heute gewinnt das Team, das als erstes eine stabile Abwehr auf dem Parket vorweisen kann. Weiterlesen auf msg-handball.com

MSG 2 gegen SG Egelsbach vom 12.02.2017

Am Sonntag, den 12.02.2017 um 17 Uhr bestritt die MSG 2 das vierte Heimspiel in Folge. Bei dem Gegner handelte es sich um die abstiegsbedrohte SG aus Egelsbach. Die Falken überzeugten zuletzt gegen den Tabellenführer Babenhausen.

Die Marschroute war demnach klar, man wollte einen weiteren Heimsieg einfahren, doch dies erwies sich als ein nicht einfaches Unterfangen.
Schon in den ersten Minuten wurde deutlich, dass dieses Spiel ein harter Fight für die Falken werden wird. Es war ein offener Schlagabtausch, denn keine Mannschaft konnte sich zu Beginn absetzen. Durch schnelle Tore konnte die MSG 2 mit einer 17:15 Führung in die Halbzeit gehen.
In der 2. Halbzeit gaben die Falken die Führung zunächst her, so stand es in der 39. Spielminute 19:22 für die Gäste. Das Spiel wurde zunehmend unruhig, beide Mannschaften hatten zahlreiche leichtfertige Fehler auf dem Konto zu verbuchen. Letztlich kassierten die Falken den Ausgleich zum 33:33 in den letzten Sekunden des Spiels.

MSG-Tore erzielten: Göbel (6), Schröbel (4), Tokur (7), Wagner (1), Reinheimer (3), Kaczmarek (8) und Lebherz (4)